Die Xalto - Grammatik

Eine Programmieranleitung.

(c) Thomas Kröger 2013.01.02

 

Einleitung

Die Kunstsprache Xalto [schalto] ist so gestaltet, dass ein Lernender sich nach 20-30 Lernstunden rudimentär unterhalten und nach über 200 Lernstunden fließend reden kann. Zudem kann man Xalto aus Büchern erlernen, ganz ohne Lehrer da die Aussprache sehr einfach und ohne Ausnahmen ist.

So wäre es möglich, dass sich alle Menschen der Welt, die 1-2 Jahre Unterricht hätten, sich sofort verständigen könnten.

Ein schöner Traum, leider haben die Politiker dieser Welt kein Interesse daran, dass die Völker sich verständigen. Aber ein Versuch ist es immer wert.

So bräuchte jeder Mensch sich nur eine Fremdsprache aneignen um mit allen anderen Menschen der Welt reden zu können.

Xalto hat Ähnlichkeit mit dem bekannten Esperanto, einige Elemente wurden übernommen. Xalto wurde jedoch völlig neu entwickelt und konsequent vereinfacht. Von großer Wichtigkeit ist eine Ähnlichkeit mit den am weitesten verbreiteten Sprachen Spanisch und Englisch. Aus dem Deutschen wurden einige vereinfachende Elemente eingebracht.

Zum Erlernen reichen die wenigen Grundbegriffe um sich ausreichend verständigen zu können. Die fortgeschrittenen Techniken verfeinern lediglich die Kommunikationsfähigkeiten. Sie steigern die Granulierung der Xalto - Sprache.

 

Xalto ist eine RWS- (Reduzierter Wortsatz, ReducedWordSet)-Sprache, die mit einer kleinen Menge von Worten auskommt, dafür aber extrem viele Kombinationen von Grundwörtern und deren Ableitungen zulässt.

Xalto ist eine objektorientierte Sprache (OOS). Der Ausdruck der Zeit ist immer relativ zum Objekt oder zum Subjekt.

 

Xalto soll nicht den poetischen Sprachumfang gewachsener Sprachen haben. Es soll der kleinste gemeinsame Nenner der Kommunikation für alle Menschen sein aber die gewachsenen Sprachen nicht ablösen oder ersetzen.

Trotzdem kann man mit Xalto mit kürzeren Worten feiner in den Zeiten und Ausdrucksformen differenzieren als zum Beispiel im Deutschen. (siehe auch Kapitel 9.5. Konditional)

So soll Xalto nicht eine Muttersprache ablösen. Es würde ausreichen, wenn jeder Mensch neben seiner Muttersprache das einfache Xalto beherrscht und alle Menschen könnten miteinander reden.

 

Das Alphabet und die Aussprache wurden sehr einfach gehalten und ist auf 26 Laute (Phoneme) reduziert.

Alle Vokale sind Phoneme. Der Buchstabe "z" zum Beispiel besteht im Deutschen aus den beiden Phonemen "t" und "s". Nicht so im Xalto.

Jeder Buchstabe im Xalto-Alfabet besteht grundsätzlich nur aus einem Phonem, nie aus einer Kombination von Lauten. Ein Buchstabe wird also nie von anderen Buchstaben beeinflusst so wie es z.B. im Deutschen Kombinationen wie "ch, ei, äu, ah, ass" gibt.

Weil Umlaute auch in anderen Sprachen (day-däi, Sir-Sör) sehr verbreitet sind, werden sie auch in Xalto verwendet. Sie sind etwas gewöhnungsbedürftig aber praktischerweise auf überflüssige Buchstaben gelegt: q =ä, v=ö und y=ü. München wird also Myncen  geschrieben. Beachte das y für "ü" und das cfür "ch". Die "Ein-Phonem-Sprache" eben.

Damit hat ein Wort für alle Menschen die Xalto sprechen auf der ganzen Welt eine eindeutige Aussprache.

Die Aussprache von Xalto braucht nicht alle Lautbildungen aller Sprachen abbilden da sie nur für den Gebrauch von Xalto benötigt wird.

 

Jedes Wort in Xalto wird aus einem Grundwort und weiteren Bausteinen aufgebaut.

So hat zum Beispiel das Grundwort "san~" etwas mit Gesundheit zu tun. Mit einem angehängten ~owird es zum Substantiv sano "Gesundheit". Das Adjektiv sana, gebildet mit dem angehängten ~a, bedeutet "gesund" und die Umkehrung malsana mit der Universalsilbe mal~ für Verneining dagegen "krank".

Das ~ing  "macht" aus einem Grundwort etwas, so bedeutet saningas "gesund machen" oder "heilen", wobei das ~as die Aktiv-Form des Verbs der Gegenwart bezeichnet.

Saningo ist die Tätigkeit des Gesundmachens, also das Heilen.

Malsaningans steht für "krank gemacht werden" oder erkranken wobei das ~ans die Passiv-Form des Verbs in der Gegenwart bezeichnet. Die Aktiv-Form mit malsaningas bezeichnet dann "krank machen".

 

Dieses Baukastenprinzip besteht also nur aus den Vokabeln (den Grundwörtern san~,kat~ etc.) und deren Variationen (mal~, ~a, ~o, ~as, ~ansetc.). Alle Vor- und Nachsilben sind beliebig kombinierbar soweit es Sinn macht.

Durch dieses strikt zweidimensionale System ist die Sprache extrem logisch und mit wenigen Vokabeln und wenigen Silben ist ein riesiger Wortschatz verfügbar.

Es entstehen dabei natürlich auch Worte, die keinen Sinn haben, man könnte es Redundanz nennen.

Zum Beispiel wird aus dem Grundwort kat~ für "Katze" das geschlechtsneutrale Substantiv kato für Katze. Einen männlichen Kater bezeichnet man mit katero, eine weibliche Katze mit katino.

Kateto als geschlechtsneutrales Kätzchen, katetero als männliches Kätzchen usw.

Ein Adjektiv mit ~a, also kata oder ein Verb in der Vergangenheit katis ist technisch möglich, aber macht offensichtlich keinen Sinn.

 

Das Geschlecht ist in Xalto grundsätzlich neutral, es wird also nicht nach Geschlecht unterschieden. Nur wenn dieses explizit benötigt wird benutzt man die geschlechtsspezifischen Endungen im Subjekt und nur im Subjekt. Verben oder andere Wörter werden nicht nach Geschlecht gebeugt!

So steht senofür Mensch, senero für Mann und Herr, senino für Frau und Dame und seneto für Kind. Das kann man für alles andere anwenden, wie die o.g. Katze oder aber auch Gegenstände, wenn es denn unbedingt sein muss.

 

Die Reihenfolge der Worte in Xalto ist fast beliebig. Nur Adjektive, Adverbien und Verneinungen stehen direkt vor oder hinter dem Wort, das sie beschreiben.

...lo ronda tablo oder ...lo tablo ronda ...dem runden Tisch...

 

Xalto eignet sich durch seinen logischen Syntax sehr einfach für die EDV. Die syntaktische Analyse sowie die Synthese ermöglichen eine sehr einfache Kommunikation zwischen Computer und Mensch mittels einer natürlichen Sprache. Selbst die Phonetische Analyse ist durch das Baukastenprinzip erheblich vereinfacht.

 

Neben der Xalto Sprache gibt es das Xalto -Datums- und Zeitsystem, das streng dezimal im 10er-System aufgebaut ist.

 

Inhalt

1.         Das Alphabet

2.         Artikel

3.         Substantive

4.         Geschlechtsangabe und Anrede

5.         Adjektive

6.         Adverbien

7.         Steigerung, Verminderung

8.         Pronomen: Personalpronomen, Demonstrativpronomen tie-tien-tiu (-si)

9.         Verben und Zeiten

10.       Fragen und Verneinung

11.       Vor-/Nach-Silben

12.       Betonung

13.       Zusammengesetzte Wörter

14.       Präpositionen

15.       Subjektlose Sätze

16.       Fremdsprachen, Eigennamen, Städte, Länder

17.       Großschreibung

18.       Präposition

19.       Reihenfolge

20.       Bindewörter / Konjunktionen

21.       Abkürzungen

22.       Zahlen

23.       Zeit und Datum

24.       sowohl...als auch und weder ... noch ...

25.       Übersicht aller Silben

26.        Indirekte Aussagen mit „ke“

40.       Die Bausteinsprache

41.       Einige Vokabeln

 

1. Das Alfabet

1.1. Das ASCII-Alfabet besteht aus genau 26-Buchstaben:

a,b,c,d,e,f,g,h,i,j,k,l,m,n,o,p,q,r,s,t,u,v,w,x,y,z

 

1.2. Jeder Buchstabe wird grundsätzlich als einzelnes Phonem ausgesprochen.

mallongaals mal-longa

 

1.3. In Xalto gibt es keine Kombination von Buchstaben, die abweichend von ihren Phonem-Lauten ausgesprochen werden wie z.B. "ei", "äu", "eu".

 

Diphthonge sind Kombinationen zweier Vokale, die als ein einzelner Ton ausgesprochen werden. In Xalto werden sie völlig getrennt ausgesprochen z. B. Aida als A-ida.

Doppelkonsonanten wie in "Mitte, Halle oder Ebbe" gibt es nicht, sie werden immer einzeln ausgesprochen. (siehe 1.2)

Auch einzelne Buchstaben wie "z" für "ts"die als Doppelphonem ausgesprochen werden gibt es nicht, ebenso doppelte Buchstaben, die als ein Phonem benutzt werden wie "Ch" für "k". (Christian)

Stumme Buchstaben gibt es nicht.

1.5. Die Aussprache der Länge der Buchstaben ist beliebig.

1.6. Jeder Konsonant, der in einer Kombination mehrerer Konsonanten auftaucht, wird mit seinem vollen Wert ausgesprochen, ob mitten in einem Wort oder am Anfang.

Jeder von zwei gleichen Buchstaben wird klar ausgesprochen, z. B. wie Lager-Regal, Pfarr-Reihe, hell-lachend. Doppelkonsonanten können nur durch Wortzusammensetzungen entstehen.

1.7 Jedes Wort wird so gelesen wie es geschrieben wird. (Phonetische Schrift).

1.8 Jedes Wort im Xalto hat genauso viele Silben wie es Vokale oder Diphthonge besitzt:

 

- wenn ein einfacher Konsonant mit dem folgenden einfachen Vokal verbunden ist:

ta-blo

 

- wenn einem Konsonanten ein L oder R folgt, wird er mit diesem zusammen getrennt:

be-la   a-e-ro

 

- wenn die Silbe vor dem letzten Konsonanten der Gruppe getrennt wird:

sus-pek-ta

 

- Präfixe werden vom Stammwort getrennt, zu dem sie gehören:

mal-sana

 

- Wortkombinationen werden in ihre Bestandteile zerlegt:

sun-ombrelo

 

1.9.

Buchstabe  Aussprach Benennung                                               Beispiel

Xalto         alt.Deu    Internat.                   Vokal Konsonant         (im alten Dt.od.Engl.)


a          a          a          alfa       V          Anna, Verfahren   (kurz oder lang)

q          ä          ä          qtna      V         Wäsche, day, Erna

b          b          bo        brawo    K         Berta

c          ch        co[cho]  carli      K          Mittwoch, Achtung, ich (vorn oder hinten gesprochen) [ch]

d          d          do        delta      K         Dampf, gesunden

e          e          e          eko       V         mehr, gehen (geschlossen, lang / kurz),

                                                          nicht offen wie ä (Erna:qrna, gehen) -> siehe q

f           f           fo         fokstrot  K          feilen, Vater, Fürst, Verführer, verachten (immer stimmlos)

g          g          go        golf       K          gehen, Garage

h          h          ho        hotel                 heilen, Himmel, gehen (immer stimmhaft)

i           i           i           india     V          hier, Himmel, ging (kurz / lang, offen / geschlossen)

j           j           jo         julia       K          ja, Jammer, abjagen, jetzt, Junge

k          k          ko        kilo       K          Kalender, makaber, Christian

l           l           lo         lima       K          laufen, Himmel

m         m         mo       maik      K          malen, Kimme (lang oder kurz)

n          n          no        nowember K       Nest, nicht

o          o          o          oska      V          ohne, Person, fort (lang oder kurz,offen oder geschlossen)

v          ö          ö          viktor     V          Röhre, stören, Sir, work (lang / kurz,offen / geschlossen)

p          p          po        papa     K          Papier

r           r           ro         romeo    K          rasieren, Terra, Radio (lang oder kurz)

s          s          sso         siera      K          ist, Kuss, saß, Straße (stimmlos und scharf)

t           t           to         tango    K          tanzen, bitte   (kurz oder lang)

u          u          u           uniform  V          Unikat, dumm, (lang oder kurz, englisch: nicht "ju..")

y          ü          ü          yber      V          Übung, herüber, hyper

w         w          wo        wiski     K          Wäsche, geworden (weich)

x          sch      scho    xika       K          schliessen, dazwischen, Chauffeur, Xalto

z          s          so           zulu       K          sägen, saß, Susanne (weich, stimmhaft)

 

1.10. Transfer für Namen etc.

alter Buchstabe     neue Xalto           neue

deutsch                  Schreibweise         Sprechweise

z                    ts                     Heinz

ja                   ja                     Jasmin

jo                   jo                     Joachim

je                   je                     Jeremias

qu                  ku                    Quelle

chr                 kr                     Christian

chi                  xi                     China

tch                 tx                    Tschad[t-sch-at]

sch                 x                      Schulze

eu                  e-u..                 Europa [eh-u-ropa]

ei                   ai                     Heiner   [eh-i]

äu                  oi                     Häuser  [hoiser]

 

englisch

th                     s                      this

i,o,u                 q                      Sir, work, hurt

ch                    tx                     Chad

a                      q                      day

er                     e-r

 

2. Artikel

2.1 Nur ein bestimmter Artikel, im Singular und Plural: lo.

 

2.2 Der bestimmte Atikel lo ist vollständig unveränderlich.
lo domo           das Haus

lo domos         die Häuser

 

2.3. Ein unbestimmter Artikel durch Weglassen des bestimmten.
domo               ein Haus

domos             Häuser

 

2.4. Um explizit eine Anzahl anzugeben benutzt man die Zahlwörter (siehe 22.)

un domo          ein Haus

tu domos         zwei Häuser      (s=stimmloses s)

ox domos        acht Häuser      [ox=osch]

 

2.5 Artikel kontra Possessivpronomen

Im Xalto benutzt man statt des adjektivisch gebrauchtes Possessivpronomen (mein, sein...) immer den Artikel, außer wenn das Besitzverhältnis nochmal besonders hervorgehoben werden soll:

Mi lavas lo vizagon.               Ich wasche mein (das) Gesicht.

Gi skuas lo kapo.                   Er schüttelt seinen (den) Kopf.

Lo patro esta alta.                  Vater ist groß.

Mi donas gin al lo patro.        Ich gebe es meinem (dem) Vater.

 

3. Substantive

Definition: Ein Substantiv ist in der Grammatik eine Wortart zur Andeutung eines Lebewesens, Gegenstands oder einer Sache. Ein Substantiv kann Gegenständliches und Nicht-gegenständliches bezeichnen.

 

3.1. Alle Substantiveenden auf -o, aber nicht alle auf -o endenden Wörter sind Substantive.

Dieses ist eine primäre Endung.

lo ronda tablo            der runde Tisch
en lo parko
                 in den Park

 

3.2. Der Plural wird (neben tiu und tiusi) ausschließlich durch das Substantiv gekennzeichnet.

Plural mit der Endung -s (stimmloses s) des Substantivs und Objekts.

Der Artikel bleibt immer lo.

Ein Adjektiv, welches sich auf ein Substantiv bezieht, bleibt immer unverändert. (siehe 5.3)

 

lo tablos                      die Tische

en lo parkos               in die Parks

 

3.3. Substantive sind immer im Nominativ. (Man könnte 3.4. als Akkusativ-Fall bezeichnen)

Anstatt Akkusativ, Genitiv und Dativ wird eine Richtungsform (siehe 3.3.1.) und das aktiv/passiv Verb (siehe 3.3.2. und auch 9.1.) benutzt.

 

3.3.1. Die Richtung vom Subjekt wird mit de eingeleitet:

... de lo ronda tablo                des runden Tisches, von dem runden Tisch, vom runden Tisch

... de lo ronda tablos              der runden Tische, von den runden Tischen

 

Lo koloro de haros de lo naibaro esta nigra. oder Lo haroskoloro de lo naibaro esta nigra.                                           Die Haarfarbe des Nachbarn ist schwarz (Genitiv)

 

Lo koloro de lo ronda tablo esta olda.          Die Farbe des runden Tisches ist alt. (Genitiv)

 

...de lo dentisto.                     (Ich erhielt einen Brief)... von dem Zahnarzt.     (Dativ)

 

...de lo bakero.                       (Er isst das Brot) ...des Bäckers (Genitiv)

 

Lo muros de lo domo.               Die Wände des Hauses. / Die Wände von dem Haus. / Die Hauswände.

Lo koloros de lo floros.           Die Farben der Blumen. / Die Farben von den Blumen. / Die Blumenfarben.

Lo libro de lo knabo.                Das Buch des Jungen. / Das Buch von dem Jungen.

Branko de lo arbo.                   Ein Ast des Baumes. / Ein Ast von dem Baum.

Lo gardeno de lo seneros.        Der Garten der Männer. / Der Garten von den Männern. / Der Männergarten.

 

3.3.2 Die Richung zum Subjekt wird mit al: an/zu oder mit  en: in   eingeleitet:

Mi ilas al lo dentisto              Ich gehe zu dem Zahnarzt. (Dativ, aktiv)

Mi ilas al dentisto                  Ich gehe zu einem Zahnarzt. (Dativ, aktiv)

... al lo ronda tablo...          (Ich gebe)...dem runden Tisch...(eine neue Farbe) (Dativ)

Mi iras en lo parko                ich gehe in den Park (Akkusativ, aktiv)

                                               sie besuchte meinen Opa

                                               ich gebe dir das Geld

Gi iris al lo gardeno.              Er ging zum Garten.

Gi iris en lo gardeno.             Er ging in den Garten.

Lo knabo kuris al lo strato.   Der Junge lief zur Straße.

Lo kato saltas al tablo.          Die Katze springt zum Tisch (nicht auf den Tisch).

 

3.4. Ein gerichtetes Verb ("repariert") drückt eine Handlung aus, die auf eine Person oder eine Sache ("Fotoapparat") einwirkt: "der Techniker repariert einen Fotoapparat". In diesem Fall kann man an das Substantiv ("Fotoapparat") ein -m anhängen um die Richtung der Bedeutung eindeutig zu halten.

 

Lo senero havas segom.                   Der Mann hat einen Stuhl.

 

Lo senrero havas lo seninom.           Der Mann (senrero) hat die Frau.(senino)

genauso wie:

Lo seninom havas lo senero.            Die Frau hat der Mann.

 

Die Plural-Endung -s folgt der Endung -m, falls das Wort im Plural steht.

Lo knabo trovas floroms.                  Der Junge findet Blumen.

 

Da ein Adjektiv (bela) immer vor oder hinter dem Substantiv (florom) steht, das es bezeichnet ist dieser Bezug immer eindeutig auch wenn die Satzstellung variiert. Daher bleibt das Adjektiv unverändert:

Lo knabo trovas bela florom.                                   Der Junge findet eine schöne Blume.

                                                                       Das trovas bezieht sich auf florom

 

Floroms bela la senero havas.                     Schöne Blumen hat der Mann.

                                                                       Das havasbezieh sich auf floroms.

 

Lo senero havas granda segom.                   Der Mann hat einen großen Stuhl.

                                                                       Das havasbezieh sich auf segom.

 

Reda rozom lo knabo havas.                        Eine rote Rose hat der Junge.

                                                                       Das havasbezieh sich auf rozom.

 

Lo senrero havas bela seninom.                   Der Mann hat eine schöne Frau.

Lo senrero havas seninom bela.                  -"-

Bela seninom havas lo senero.                     -"-

Seninom bela havas lo senero.                     -"-

 

Seninoms havas lo senero.                           Frauen hat der Mann.

 

Bela seninoms havas lo senero.                   Schöne Frauen hat der Mann.

(Die Feministen drücken hier mal ein Auge zu)

 

 

3.5 Um einem Substantiv eine Richtung zu geben, hängt man ein -n an das o. also -on.

Dieses ist eine primäre Endung.

 

Lo kolombos flugis sudon.     Die Tauben flogen nach Süden (südwärts). (siehe 11.3)

Lo senero iras Bostonon.       Der Mann geht nach Boston.

Lo folio falas fundon.             Das Blatt fällt auf den Boden (oder zu Boden).

Lo infano kuris kambron.      Das Kind lief ins Zimmer (statt zum Zimmer).

 

Mi kuras en lo domo.             Ich laufe im Haus

Mi kuras en lo domon.           Ich laufe in das Haus.

Zi promenas en lo arbaro.     Sie spazieren im Wald.

Zi promenas en lo arbaron.   Sie spazieren in den Wald.

 

Mi iris al lo domo en mia kambron.              Ich ging zu dem Haus in mein Zimmer.

Zi falis to lo planko.                                      Sie fielen bis auf den Fußboden.

 

4. Geschlechtsangabe und Anrede

4.1. die einzige Unterscheidung nach Geschlecht erfolgt in Substantiv und Objekt. Bevorzugt wird die neutrale Form benutzt, nur wenn man explizit auf das Geschlecht hinweisen will, mit Geschlechtssilben.

ohne    neutral                          seno                Mensch, Person

-in-      feminin                         senino             Frau

-er-     maskulin                        senero            Mann

-et-      kindlich                        lo seneto         das Menschlein, das Kind

 

seno                Mensch

senino             Frau

senero            Mann

kato                Katze

katino             "Kätzin"

katero             Kater

lo seno            der Mensch

lo senino         der Frau

lo senero        der Mann

lo infano         das Kind

lo infanino      das Mädchen

lo infanero      der Junge

lo seneto         das Menschlein, das Kind

lo senetino      das Mädchen

lo senetero     der Junge

 

4.2. In der Respektsform werden Personen, auch Kinder angesprochen mit:

senino...          Frau...

senero...         Herr...

infanero...       Junge...

infanino...       Mädchen...

 

Als Anrede wird immer das ti: du benutzt. Die Unterscheidung der Respektsform erfolgt über Nennung des Vornamens oder des Nachnamens mit der Anrede nach 4.2.

 

5. Adjektive

Das Adjektiv kann vorkommen...

- als Attribut, Beifügung zu einem Substantiv : Sie hat blaue Augen.

- prädikativ, in Verbindung mit sein, werden, bleiben und ähnlichen Verben :

     Er war neugierig. Er blieb immer freundlich.

 

5.1. Adjektive beschreiben ein Substantiv oder Objekt näher und enden auf -a.

Aber nicht jedes Wort, das auf -a endet ist ein Adjektiv.
Eva esta bela.            Eva ist schön.

Bela Eva.                     Schöne Eva.

 

5.2. Steigerung wie nach 7.
Eva esta pleg bela. oder Eva esta belega.  Eva ist schöner.

 

5.3. Adjektive sind immer im Singular

Lo roso esta bela.        Die Rose ist schön.

Rosos esta bela.          Rosen sind schön.

Lo rosos esta bela.      Die Rosen sind schön.

 

esta ("ist") ist immer im Singular.

 

5.4 Wenn Adjektive nicht in Verbindung mit sein, werden, bleiben und ähnlichen Verben ist, steht direkt vor oder hinter dem Wort, das es näher beschreibt.

Bela Eva. oder Eva bela.

 

5.5. Ein Prädikatives Substantiv (birdo) ist ein Substantiv als Teil des Prädikats.

Lo kolombo esta birdo.           Die Taube ist ein Vogel.

Lo kolombo esta lo birdo.       Die Taube ist der Vogel.

 

Prädikative Substantive und Adjektive stimmen in der Anzahl mit dem Wort oder den Wörtern überein, die sie prädikativ bestimmen:

Kolombos esta birdos.            Tauben sind Vögel.

 

 

6. Adverbien

Das Adverb kann vorkommen als Adverbiale (Beifügung zu einem Verb) oder einem weiteren Adjektiv: Sie hatte ihn ganz sehnsüchtig erwartet.

 

6.1. Adverbien beschreiben ein Verb näher und enden auf -e.
Aber nicht jedes Wort, das auf -e endet ist ein Adverb.

bele                                        schön

longe                                      lang

Eva kantas bele.                    Eva singt schön.

 

6.2. Steigerung wie nach 7.

Eva kantas belege.                Eva singt schöner

Eva kantas belete.                 Eva singt schlechter

 

6.3 Ein Adjverb steht direkt vor oder hinter dem Wort, das es näher beschreibt.

Eva kantas bele.   oder   Eva bele kantas.

 

6.3. Adverbe sind immer im Singular

Lo knabo kantas bele.           Der Junge singt schön.

Lo knabos kantas bele.          Die Jungen singen schön.

 

 

7. Steigerung, Verminderung

7.1. Komparativ:

größer: pleg             oder     Nachsilbe: -eg-                        snuro: Schnur, snurego: Strick

kleiner:plet...              oder     Nachsilbe: -et-                      snureto: Schnürchen

 

7.2. Superlativ:

am größten: plog      oder     Nachsilbe: -og-             snuro: Schnur, snurogo: der dickste Strick

am kleinsten: plot...      oder     Nachsilbe: -ot-              snuroto: das dünnste Schnürchen

 

Beispiele:

granda                        groß

pleg granda (ol)         größer (als)

grandega (ol)             größer (als)

plig granda (el)          am größten (von)

grandoga (el)             am größten (von)

 

malgranda                  klein

pleg malgranda (ol)   kleiner (als)

plig malgranda (el)    am kleinsten (von)

 

7.3. kann auch mit dem folgenden Adjektiv/Adverb zusammengeschrieben werden:

pliggranda (el)          am größten (von)

plegmalgranda (ol)    kleiner (als)

 

 

8. Pronomen

Die Personalpronomen

8.1. Die einzige Unterscheidung nach Person erfolgt durch das Personalpronomen.

 

8.2. Es gibt allgemein keine Unterscheidung nach Geschlechtern (er,sie,es). Ist dies notwendig, dann nur nach 4.

 

8.3.1. Einzahl                           mi:ich                          ti:du                 gi:er,sie,es

8.3.2. Mehrzahl                        wi/wip:wir ohne/incl.   li:ihr                 zi:sie

8.3.2.1 das "wir" wird unterschieden in

            wip: "wir inklusiv des Angesprochenen" und

            wi: "wir ohne den Angesprochenen"

 

8.4.Possessivpronomen:          Anfügen von -a (wie Adjektive)   

8.4.1. Einzahl                           mia:mein                     tia:dein                        gia:sein, ihres

8.4.2. Mehrzahl                         wia/wipa:unser          lia:euer            zia:deren

8.4.2.1 das "unser" wird unterschieden in

            wipa: "unser inclusiv des Angesprochenen" und

            wia: "unser ohne den Angesprochenen"

                                  

8.5. Reflexivpronomen              Anfügen von -n

8.5.1. Einzahl                           min:mich/mir    tin:dich            /dir       gin:sie,ihn,ihm,es

8.5.2. Mehrzahl                         win:uns           lin:euch            zin:sie,sich,ihnen

8.5.2.1 das "uns" wird unterschieden in

            winp: "uns inclusiv des Angesprochenen" und

            win: "uns ohne den Angesprochenen"

 

8.5.3. unbestimmte Personalpronomen

Selbstbezug                             man: man (sing/plur)                 gan: sich selbst (sing/plur)

Auch für Ausdrücke wie "Es wird gesagt" oder "Es wird erzählt".

 

Beispiel:

Man diras ke gi esta rika.         Man sagt, dass er reich ist.

Man vidas ke zi esta amikos.     Man sieht, dass sie Freunde sind.

Mi opinias ke man volas gin.     Ich denke, dass man ihn mag.

Man diris al mi ke esta sablo en lo dezerto.       Mir wurde erzählt, dass es in der Wüste Sand gibt.

Man opinias ke gi esta felisa.   Es wird angenommen, (man denkt), dass er/sie glücklich ist.

Ku man vidis en lo gardeno?     Hat man uns im Garten gesehen?

Man volas agrabla infanos.      Man mag angenehme Kinder.

Mi amas tin.                            Ich liebe dich.                                                    (8.3.1. und 8.5.1)           

Mi vidas min.                           Ich sehe mich.                                                    (8.3.1. und 8.5.1)

Ti diras al tin.                          Du sprichst zu dir.                                             (8.3.1. und 8.5.1)

Man vides gan.                                    Man wird sich sehen.                                        (8.5.3.)

Lo knabo laudas gin.               Der Junge lobt ihn (einen anderen).

Zi donas pomos al zi.               Sie gibt ihr Äpfel (einer anderen).(...an sie)

Lo knabos kasas zi.                  Die Jungen haben sie versteckt (andere Dinge oder Menschen).

Lo knabos kasas gan.               Die Jungen haben sich versteckt.                                  (8.5.3.)

Zi trovis zi apud zin.                Sie fanden sie (andere Dinge oder Menschen) neben sich (selbst).

Lo birdos flugis al zin.             Die Vögel flogen zu ihnen.

Arturo vidis birdo apud gan.    Arthur sah einen Vogel neben sich.                              (8.5.3.)

Gi trovas floros apud gan.        Sie findet Blumen neben sich.                        (8.5.3.)

Lo tapiao havas diversan koloros en gan.         Der Teppich hat verschiedene Farben in sich.

Lo birdo kasas gan sub lo folios.                      Der Vogel versteckt sich unter den Blättern.

Lo seneros havas segoms apud gan.                Die Männer haben Stühle neben sich.

Lo seninos trovas floroms apud gan.                Die Frauen finden Blumen neben sich.

 

Sub gan lo infanos trovis mola tapisom.          Unter sich fanden die Kinder einen

Lo infanos trovis mola tapisom sub gan.          weichen Teppich.

Trovis mola tapisom sub gan lo infanos.          (gan bezieht sich auf lo infanos)

 

Mi amuzas min.                       Mi min amuzas.                       Ich amüsiere mich.

Ti amuzas tin.              Ti tin amuzas.              Du amüsierst dich.

Gi amuzas gin.             Gi gin amuzas.             Er/sie/es amüsiert sich.

Wi amuzas win.           Wi win amuzas.           Wir amüsieren uns.            (8.3.2. und 8.5.2)

Li amuzas lin.              Li lin amuzas.              Ihr amüsiert euch.

Zi amuzas zin.              Zi zin amuzas.              Sie amüsieren sich.           (8.3.2. und 8.5.2)

 

Lo senero vidis tin kai min.                           Der Mann sah dich und mich.

Gi vidis zin kai win.                                       Er sah sie und uns.

Mi vidis nek gin nek gin.                               Ich sah weder ihn noch sie. *

Wi volas havas gin.                                       Wir wollen es haben.

 

8.6.1.1. Das Demonstrativpronomen "dieser/jener"   tiu

Das Demonstrativpronomen (hinweisendes Fürwort) tiu weist auf eine Person oder eine bereits bekannte Sache hin, die dem Sprecher räumlich oder zeitlich nahe ist. Im Plural tius.

Aus dem tiu kann man nicht die Person erkennen.

 

Tiu esta lo tia libro, kai mi volas tiu(m).        Dies ist dein Buch und ich möchte es. ((m) siehe 3.4)

Tius estes furioza kontrau tin.                       Die werden wütend auf (gegen) dich sein.

Gi audis tius.                                                 Er/sie hörte diese (...Dinge oder Leute). plural

Mi vidas tiu ventoflago.                                Ich sehe diese Wetterfahne.

Tius infanos esta juna.                                  Diese Kinder sind jung.

Mi trowas tius libros.                                    Ich finde diese Bücher.

Tiu vento estes warma.                                 Dieser Wind wird warm sein.

 

8.6.1.2. Das Demonstrativpronomen "dieser hier"   tiusi

Da -si nähert das Ziel an. Tiu und tiusi stehen im gleichen Verhältnis zueinander wie im Deutschen "dieses dort" und "dieses hier" oder auch "jenes"und "dieses".

Im Plural tiusis. Aus dem tiusi kann man nicht die Person erkennen.

 

Tiu esta lo tia, tiusi esta lo mia.                   Jenes dort ist deines, dieses hier ist meins.

Tu volas tiusi?                                              Du möchtest diese dort?

Tiusi infanino esta mia fratino.                     Dieses Mädchen hier ist meine Schwester.

Mi vidis tiusis xapelos.                                  Ich sah diese Hüte.

Tiusis amikos promeno.                                Diese Freunde hier werden spazieren gehen.

 

Tiusi kann auch benützt werden, um zwischen Personen/Dingen zu unterscheiden, die eben gerade eben erwähnt wurden.

Dabei kann man die Position als Zahl anhängen: tiusiun, tiusitu ...

Aus dem tiusi... kann man nicht die Person erkennen.

 

Antonio kai Britta esta en lo parko.             Antonio und Britta sind im Park.

Tiu rigardas lo floros, tiusi kolektas gi.       Der Erste (Jener) betrachtet die Blumen,

                                                                       die Letztere (diese) pflückt sie.

 

Antonio, Britta kai Xarli esta en lo parko.    Antonio, Britta und Charlie sind im Park.

Tiu rigardas lo floros, tiusiun kolektas gi,   Der Erste (Jener) betrachtet die Blumen,

tiusitu manjas gi.                                           die Zweite pflückt sie, der Dritte isst sie.

 

8.6.2.1. Das Demonstrativpronomen "dort"   tie

Dabei kann man die Position als Zahl anhängen: tieun, tietu ...

 

8.6.2.2. Das Demonstrativpronomen "hier"   tiesi

 

8.6.3.1. Das Demonstrativpronomen "dorthin" tien

Dabei kann man die Position als Zahl anhängen: tienun, tientu ...

 

8.6.3.2. Das Demonstrativpronomen "hierhin"   tiensi

 

8.6.4 Das besitzanzeigende Demonstrativpronomen "dessen" ties

Entsprechend dem deutschen Pronomen "dessen" weist ties auf den Besitzer eines Objektes hin.

Dabei kann man die Position als Zahl anhängen: tiesun, tiestu ...

 

Lo domo de lo patro. Ties domo esta ... Das Haus des Vaters. Dessen Haus ist ...

 

Mi iris al ties domo.                                                  Ich ging zu dessen Haus.

Ties filos esta juna.                                                  Dessen Söhne sind jung.

 

Mi satas ties koloro, bat preferas tiunsi floro.        Mir gefallen deren Farben,

                                                                                  aber ich ziehe diese Blume vor.

 

Lo patro kai gia amiko parolas pri li domos.           Mein Vater und sein Freund

                                                                                  unterhalten sich über ihre Häuser.

 

Ties esta nova, bat tiesun xaino bela.                     Dessen (Haus des Ersteren)

                                                                                  ist neuer, aber das des Zweiten                                                                                               scheint schön (zu sein).

 

Besitzanzeigendes Demonstrativpronomen und Possessivpronomen haben eine recht ähnliche Bedeutung und können häufig ausgewechselt werden:

Mi iris al ties domo. und Mi iris al gia domo.           Ich ging zu seinem Haus

 

9. Verben und Zeiten

Verben sind alleinig für die Zeit sowie aktiv/passiv verantwortlich.

Sie sind von der Person unabhängig. Es gibt also keine Beugung der Verben nach Person.

Sie sind von der Anzahl unabhängig. Es gibt also keine Veränderung der Verben im Plural.

 

Xalto unterscheidet in den Zeiten zwischen subjektiver und objektiver Zeit. Beide haben Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

So kann ich aus meiner subjektiven Gegenwart in meiner subjektiven Zukunft auf die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft eines Objektes blicken.

Weiteres ab 9.20. Objektive Zeit

 

 

9.1. Aktiv / Passiv.

Das aktiv/passiv-Verb gibt an, ob etwas ist oder ob etwas gemacht wird. Passiv wird mit einem -n- hinter dem ersten Vokal der Endung gekennzeichnet. z.B: -as=aktiv -ans=passiv.

 

Lo skribilo lokans sur lo tablo           Der Schreiber wird auf dem Tisch gelegt. (Dativ, passiv)

Lo skribilo lokas sur lo tablo             Der Schreiber liegt auf dem Tisch. (Dativ, aktiv)

Gi lokas lo skribilo sur lo tablo         Er legt den Schreiber auf den Tisch. (Akkusativ, aktiv)

Gi sidans al lo ronda tablo                Er wird an dem runden Tisch gesetzt. (Dativ, passiv)

Gi sidas al lo ronda tablo                  Er setzt sich an den runden Tisch. (Akkusativ,aktiv)

 

9.2 Präsens, subjektive Zeit

9.2.1. Verben im Präsens enden auf -as=aktiv   -ans=passiv

ranas steht für alle gebeugten Präsensformen, also laufe, läufst, läuft, laufen, lauft, laufen.

(ran~ laufen)

 

Beispiel:

Mi amas tin.    ich liebe dich (aktiv)

Ti iras.            du gehst (aktiv)

Mi lokas.         ich lege (aktiv)

Gi lokans.       Er wird gelegt (passiv)

Mi vidas.         Ich sehe. (aktiv)           

Mi vidans.       Ich werde gesehen. (passiv)     

 

Mi esta.           Ich bin.

Ti esta.            Du bist.

Gi esta.           Er/Sie/Es ist.

Wi esta.          Wir sind.

Li esta.           Ihr seid.

Si esta.            Sie sind.

 

9.2.2. Verben im Partizip-Präsens enden auf: -atu=aktiv -antu=passiv

Lo ploratu infano.       Das weinende Kind (aktiv)

Hundo amantu.           Ein Hund, der geliebt wird. Ein geliebter Hund.   (passiv)

Lo hundo amatu.        Der liebende Hund.   (aktiv)

 

 

9.3. Vergangenheit, subjektive Zeit

 

9.3.1. Verben in der Vergangenheit enden auf: -is=aktiv -ins=passiv  

Gi dormis.       er/sie/es schlief (aktiv)

Mi amis tin.     Ich liebte dich (aktiv)

Mi vidis.          Ich sah.

Mi lokis.          Ich legte (aktiv)

Gi lokins.        Er wurde gelegt (passiv)

Mi estis.          Ich war.

Ti estis.           Du warst.

Gi estis.          Er/Sie/Es war.

Wi estis.          Wir waren.

Li estis.           Ihr wart.

Si estis.           Sie waren.

 

9.3.2. Imperfekt Passiv, eine in der Vergangenheit getätigte und abgeschlossene Handlung wird in Verbindung mit est~ gebildet.

Mi estis vidans.                   Ich war gesehen worden. Ich wurde gesehen (-ans passiv)

Mi estis vidas.                  Ich hatte gesehen (Ich war sehen) (-as aktiv)

Mi estis amas tin.       Ich hatte dich geliebt. (aktiv)

 

9.3.3. Verben im Partizip-Vergangenheit (Partizip Perfekt) drücken eine schon geschehene Handlung aus, die vom Subjekt des Satzes (folios: Blätter) ausgeführt (falas: fallen) wurde.

Enden auf: -itu=aktiv -int=passiv

 

Lo falitu folios esta bruna.                         Die heruntergefallenen Blätter sind braun. (aktiv)

Kiu esta lo senero salutitu win?                              Wer ist der Mann, der uns begrüßte?

Man forgesas la foriritu personos.          Man vergisst die weggegangen Personen.

 

Das Passiv ist nicht gebräuchlich:

Lo falintu folios esta bruna.      Die herunterfallen gelassenen Blätter sind braun. (passiv)

 

9.3.4

                                   Sie wird gestern gesagt haben, dass ich blöd bin.

 

9.4. Futur, Zukunft, subjektive Zeit

 

9.4.1. im Futur enden auf -es=aktiv -ens=passiv

Wi venes.                             Wir werden kommen.

Mi ames tin.                        Ich werde dich lieben.                        (aktiv) (ich -lieben werden- dich)

Mi vides.                              Ich werde sehen.                                                 (aktiv) (ich - sehen werden-)

Mi voles faras.                    Ich will machen.                                   (aktiv) (ich -werde wollen- machen)

Ti amens de win.                 Du wirst von uns geliebt werden.       (passiv) (du -geliebt werden- von - uns)

Mi estens vidans.                 Ich werde gesehen werden.               (passiv) (ich -werden- gesehen werden)

 

 

9.4.2. Verben im Partizip-Futur (vollendete Zukunft) enden auf -etu=aktiv   -entu=passiv

Es wird benutzt, wenn eine nachfolgende, in der Zukunft stattfindende Aktion endet. Ist in der gesprochenen Sprache ungebräuchlich.

Lo senino salutetu tin esta mui afabla.       Die Frau, die dich gleich grüßen wird, ist sehr nett. (aktiv)

Lo venetu monato esta marto.      Der kommende Monat ist März.   (aktiv)

Wi venetu.                                           Wir werden gekommen sein. (aktiv)

Mi irietu.                                                              Ich werde gegangen sein. (aktiv)

Mi irientu.                                           Ich werde gegangen worden sein. (passiv)

Mi ametu tin.                                      Ich werde dich geliebt haben. (aktiv)

Mi voletu faras.                                  Ich werde gemacht haben. (aktiv)   (ich -werde wollen- machen)

Mi videtu.                                             Ich werde gesehen haben. (aktiv)

Mi videntu.                                          Ich werde gesehen worden sein. (passiv)

Lo konstruentu domo...                   Das Haus, welches (bald) gebaut werden wird... (passiv)

 

9.5. Konditional

Verben im Konditional enden auf:         -us=aktiv -uns=passiv

(Mi am~as.                 Ich liebe.)

Mi amus tin. oder auch Mi amusas tin.           Ich würde dich lieben. (aktiv, Gegenwart)

Ti amuns. oder auch Ti amunsas.                    Du würdest geliebt werden. (passiv, Gegenwart)

 

Das Konditional kann auch mit Zeiten verknüpft werden:

Mi amusis tin.            Ich hätte dich geliebt. (aktiv, Vergangenheit)

Ti amunsis.                 Du wärst geliebt worden. (passiv, Vergangenheit)

 

Mi amuses tin.           Ich würde dich lieben werden. (aktiv, Zukunft) ?????

Ti amunses.                Du würdest geliebt werden werden. (passiv, Zukunft) pööhh

 

9.6. Imperativ

Verben im Imperativ enden auf:-i=nur aktiv        

Ami min!               Liebe mich! (aktiv)

 

 

9.7. Infinitiv in der Xalto gibt es nicht, es wird im Präsens (siehe 9.2) gebildet.

Als Grundwort wird es mit einer Tilde ~ versehen, die als Platzhalter für Silben steht. So ist das Grundwort leg~ (sozusagen der Infinitiv) aus dem legas, (lese / liest) abgeleitet wird.

 

Lo knabo volas ranas.                      Der Junge will laufen. (laufen im Präsens)

Lo knabo volis ranas.                        Der Junge wollte laufen.

Raningo spersa.                                               Laufen macht Spaß. (Das Laufen: lo ran-ing-o)

Mi volis faras.                                     Ich wollte (volis in der Vergangenheit) machen. (faras in der Gegenwart)

Mi volis faris.                                       Ich wollte (volis in der Vergangenheit) gemacht             haben.

                                                               (faris in der Vergangenheit)

 

9.8. Satzeinleitende Verben

Ein Verb am Satzanfang und fertig ist der deutsche Fragesatz. Soll das nicht so sein, wird ein "es" als bedeutungsloses Füllwort da vorgesetzt. Nach einem Umstellen der Satzglieder verschwindet es

(Es wurde bis nach Mitternacht getanzt. -> Bis nach Mitternacht wurde getanzt.)

 

In Xalto ist es einfacher.   (siehe auch 10.2)

esta floros sur lo tablo.         Es sind Blumen auf dem Tisch.

esta domo en lo kampo.        Es ist ein Haus auf dem Feld.

 

 

9.12. Kombinationen

 

Gi ranusis.      Er wäre gelaufen.   Konditional -us, Vergangenheit -is

..                      Er hätte laufen müssen.   Vergangenheit -is

..                      Er hätte laufen sollen.   Vergangenheit -is

 

 

9.20. Objektive Zeit

Xalto unterscheidet in der Betrachtung der Zeit zwischen dem Subjekt, das genaugenommen wir in der Vergangenheit sind und dem Objekt, das wir in unserer Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft betrachten. Dieses Objekt kann wiederum eine Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft haben.

Aus meiner Gegenwart betrachte ich Hans in der Zukunft:

 

"Hans wird um 11:00 aus dem Zug gestiegen sein." Vergangenheit aus Hans Gegenwart, gesehen in meiner Zukunft.

 "Hans wird um 11:00 aus dem Zug steigen." Gegenwart in Hans Gegenwart, gesehen in meiner Zukunft.

 "Hans wird um 11:00 aus dem Zug steigen werden." Zukunft in Hans Gegenwart, gesehen in meiner Zukunft.

 "Hans ist um 11:00 aus dem Zug gestiegen." Vergangenheit in Hans Gegenwart, gesehen in meiner Vergangenheit.

 "Hans stieg um 11:00 aus dem Zug." Gegenwart in Hans Gegenwart, gesehen in meiner Vergangenheit.

 Keine Form im Deutschen für die Zukunft in Hans Gegenwart, gesehen in meiner Vergangenheit.

 Die Formulierungen sind im Deutschen etwas holperig.

 

9.22 Präsens, objektive Zeit

9.22.1. Verben im Präsens,objektiv enden auf -xxx=aktiv   -xxx=passiv

ranxxx steht für alle gebeugten Präsensformen, also laufe, läufst, läuft, laufen, lauft, laufen.

(ran~ laufen)

 

 

9.23. Vergangenheit, objektive Zeit

 

 

 

9.24. Futur, Zukunft, objektive Zeit

 

 

 

 

10. Fragen und Verneinung

10.1. Fragen werden mit einem ? abgeschlossen, aber nicht mit ¿ eingeleitet. (Siehe auch 9.8)

 

10.2.   Ja-Nein-Fragen (boolsche) werden mit Kul eingeleitet:

Frage:              Kul ti komprenas min?                      Verstehst du mich?

Antwort:           Jes, mi komprenas tin.         oder     Ne, mi ne komprenas tin.

 

10.3 Das Verneinungswort ne hat die Bedeutung nicht, wenn es Teil eines Satzes ist, und nein, wenn es Antwort auf eine Frage ist.

Zur Verneinung des Satzes steht es vor dem Verb.

Lo kolombo kantas, ne flugas.          Die Taube singt, (und) fliegt nicht.

Lo seneros ne sidas sur sesos.         Die Männer sitzen nicht auf Stühlen.

 

Bei betonter Verneinung eines anderen Wortes als des Verbs steht es vorab.

Violos ne esta ruga.                          Veilchen sind nicht rot.

Lo domo esta blanka, ne verda.        Das Haus ist weiß, nicht grün.

 

 

10.4 Es gibt keine doppelte Verneinung.

 

10.5. Frageworte enden mit -L, aber nicht alle Worte, die auf -l enden sind Frageworte.

was                              kel                              [kehl]

wann                            keal, kual tempo

warum,wieso                kial

welche,welcher,welcheskual                            Kual nomo esta tia?: Welches ist dein Name?

wer                              kiul

von wem                      de kiul                        "von wer", von wem..., wem gebe ich...->an wen

an wen                          al kiul                         "an wer", wen frage ich...

wie                               komol                         Komol esta tia nomo?: Wie ist dein Name?

wieviel                          kuantal

wo                               kiel                             [ki-el]

wobei                          je kel                          "um was"

wofür                          por kel                                    "für was"

woher, von wo              dekiel                         "von wo"

wohin                           prokiel                                    "nach wo"

 

 

 

11.   Vor-/Nach-Silben

Ein wesentlicher Bestandteil von Xalto ist die Verwendung von Silben.

Es gibt Vor- Mittel- und Nachsilben. Sie verändern ein Grundwort (Vokabel) in festgelegte Richtungen.

So macht die Vorsilbe mal~ das Gegenteil, aus einem rapida (schnell) ein mal~rapida (langsam). Ein hela (hell) wird zu mal~hela (dunkel).

 

Die Mittensilbe -ebl- verändert ein Grundwort in eine Möglichkeit. Das Lesen lego oder "lese / liest" legas wird zu legebla (lesbar) als Adjektiv.

 

Bei den Nachsilben verändert zum Beispiel -ingo das Grundwort in eine Tätigkeit. Aus lavi (waschen) wird lo lavingo (das Waschen).

 

11.1. Vorsilben:

ek-       beginnende Handlung               ekiras : losgehen

mal-    Gegenteil                                 malrapida : langsam, malhela : dunkel

mis-     falsch, irrig                               miskomprenas : missverstehen

re-       wieder, zurück                          revid~: wiedersehen

bon-    gut                                          bondia: guter Tag, bonkomprenas: gutverstehen

 

11.2.   Nachsilben:

-ar-      Sammelbegriff                                     xipo: Schiff -> xiparo: Flotte

-par-    Paarweise                                okulo: Auge ->okulparo: ein Paar Augen

                                                           ganto: Handschuh->gantparo: ein Paar Handschuhe

                                                           gantparos: Paare von Handschuhen

-ac-     Verschlechterung, Beleidigung  hundo: Hund -> hundaco: Köter

-ebl-    Möglichkeit                              leg~ -: lesen -> legebla: lesbar

-eg-     Vergrößerung                           snuro: Schnur -> snurego: Strick

-og-     Superlativ, am Größten             snurogo: die größte Schnur

-et-      Verkleinerung, Abschwächung  snureto: Schnürchen

-ot-      Superlativ, am Kleinsten                       snuroto: die kleinste Schnur

-ec-     Ort, Raum                                bakeco: Bäckerei

-ing-    machen, werden                       pura: rein -> puring~: reinigen, blinding~: erblinden

-il-       Mittel, Werkzeug                       skrib~: schreiben -> skribilo: Schreiber, Stift

-in-      weibliches Geschlecht              bovo: Rind -> lo bovino: die Kuh

-er-     männliches Geschlecht            bovo: Rind -> lo bovero: der Stier

-ind-    wert, würdig                               vid~: sehen -> vidinda: sehenswert

-ist-      Beruf                                         maxino : Maschine -> maxinisto: ein Maschinist

                                                           lav~: waschen -> lo lavisto: der Wäscher

-ul-      Person                                      fremda: fremd -> fremdulo: Fremder

-ui-      Behälter                                                   sukero: Zucker -> sukeruio: Zuckerdose

-son-    Nachfolger, Sohn                       katsono: Kind der Katze -> katsonero: Sohn der Katze

-pre-    Vorfahre, Eltern

 

11.3.   Endsilben:

-on      wohin                                      Gi iras heimon: Er läuft nach Hause. ...al sudon: nach Süden

-ingo    die Tätigkeit                             lav~: waschen -> lo lavingo: das Waschen

-lando  Land                                        patrolando: Vaterland

 

 

Beispiel

san_a                          gesund                                    Adjektiv

san_ig_a                     kerngesund                              Adjektiv

san_ing_i                    gesund machen, heilen             machen, Adverb

san_ing_ebl_a            heilbar                                     Möglichkeit, Adjektiv

san_ing_il_o               Heilmittel                                  Möglichkeit, Mittel, Substantiv

mal_san_a                  krank                                       Adjektiv

mal_san_ing_i            krank werden                            werden, Adverb

mal_san_ig_a             tot                                           Superlativ, Adjektiv

mal_san_ul_o            Kranker                                    Person, Substantiv

mal_san_ul_ec_o       Krankenhaus, Hospital              Ort für Personen, Substantiv

mal_san_ec_o            Krankenhaus, Hospital              Ort, Substantiv

 

 

12. Betonung

Die Betonung liegt immer auf der ersten Silbe.

Bei zusammengesetzten Worten wird jede erste Silbe eines Wortteils betont.

 

13. Zusammengesetzte Wörter

werden durch eine einfache Verbindung, mit dem Grundwort am Ende, gebildet.

haroskoloro: Haarfarbe, die Farbe des Haares

 

14. Die Präpositionen

Präpositionen (in, auf) sind den Nomen oder Pronomen vorangestellt, um gewisse Beziehungen zu anderen Wörtern anzuzeigen. In Xalto verändert eine Präposition nicht die Form der Nomen oder Pronomen. Es steht daher immer im Nominativ.

 

Lo arbo esta en lo gardeno.  Der Baum ist im Garten.

Bona pomos esta sur gin.                  Gute Äpfel sind auf ihm.

Mi donis cerizos al gin.                     Ich gab ihm Kirschen.

Lo knabo esta apud mi.                     Der Junge ist neben mir.

Sub lo arbo staris cevalo.                 Unter dem Baum stand ein Pferd.

 

 

15. Subjektlose Sätze

Oft findet sich in deutschen Sätzen ein „ominöses“ es, das sich nicht gegen ein Substantiv austauschen lässt, weil es dieses nicht gibt. "Es regnet und es donnert" - was genau regnet und donnert denn da? " Es ist heiß, Es trug ihn aus der Kurve, Es friert mich, Es darf geschaut werden."

 

Pluvas.            Es regnet.

Negis ajer.      Gestern (ajer) hat es geschneit. (neg~)

Estis mi.          Ich war es.

 

 

16. Fremdsprachen, Eigennamen, Städte, Länder

Aus Respekt zu alten Sprachen und Namen werden Fremdwörter orthographisch angepasst übernommen, bleiben also phonetisch ähnlich zum Ursprungswort und es kann ein -o angehängt werden um es als Substantiv zu kennzeichnen:

 

16.1. Eigennamen

Eigennamen können unverändert übernommen werden. Es ist auch möglich, nur ein -o anzuhängen um es als Substantv zu kennzeichnen. Wenn jemand seinem Namen ein Geschlecht geben möchte dann nach 4. mit den Silben:

-in-: feminin                 Katarino

-er-: maskulin                          Tomasero

-et-: kindlich                 Miriameto- neutral oder Miriametino- Mädchen

 

Tomas, Tomaso, Tomasero: Thomas

Katarina, Katarinao, Katarinino: Katharina

Ingo, Ingero: Ingo

Hans, Hanso, Hansero: Hans

Sabine, Sabineo,Sabinino, Sabineto: Sabine

 

16.2 Städte

Städte können die Endsilbe -sitohaben.

Es ist möglich, ein -o anzuhängen

Myncqn, Myncqno: München, c=[ch] q=[ä] y=[ü] !

Niuiork: NewYork [niu jork]

Sidnqi: Syndey [sidnäi], q=[ä] ! oder Sidnqisito

Buenosaires: Buenos Aires

Pvs: Perth [pös] v=[ö] offen oder geschlossen!

oder Pvsito: Perth [pösito]

 

16.3 Länder

Endsilbe -lando                                  

 

patrolando      Vaterland

doitxlando      Deutschland

englando         England

 

 

17. Großschreibung

nur am Satzanfang, bei Eigennamen, Städten, Ländern.

 

18. Präposition

18.1. Die Bedeutung von Präpositionen ist immer eindeutig. de: von,ab   al: zu,an

18.2. Bei Ortspräpositionen (nach, unter, über, vor...) besteht eine Differenzierung nach Ort und Richtung.

 

19.Reihenfolge

Die Reihenfolge (Satzstellung) der Wörter ist beliebig außer:

 

19.1. Adverbien stehen direkt vor oder hinter dem zu bezeichnenden Verb:

Eva kantas bele  oder  Eva bele kantas          Eva singt schön

 

19.2. Adjektive stehen direkt vor oder hinter dem zu bezeichnenden Wort:

... al lo ronda tablo  oder ... al lo tablo ronda ...dem runden Tisch...

 

19.3. Nach Präpositionen (Ortsbezeichnungen: an, zu, zum, in, auf ...) stehen...

19.3.1 ...Nomen im Nominativ:

Lo arbo esta en la gardeno.              Der Baum ist im (en) Garten.

Sub lo arbo staris cevalo.                 Unter dem Baum stand ein Pferd.

 

19.3.2 ... Pronomen im Nominativ:

Bonas pomos esta sur gi.                  Gute Äpfel sind auf ihm.   ...auf er: sur gi

Mi donis cerizos al gin.                     Ich gab ihm Kirschen. ... an ihn: al gin

Lo knabo esta apud mi.                     Der Junge ist neben mir. ...neben ich: apud mi

 

19.4.1. Zur Verneinung eines Wortes steht ne vor dem zu verneinenden Wort:

Lo kolombo kantas, ne flugas.                        Die Taube singt, (und sie) fliegt nicht.

Lo kolombo ne kantas, flugas.                        Die Taube singt nicht, (aber sie ) fliegt.

Violos ne esta ruga.                            Veilchen sind nicht rot.

 

 

20. Bindewörter / Konjunktionen

Wörter wie kai: und, or: oder, or...or (ausschließendes oder), bat: aber, nek: und auch nicht

verbinden Wörter, Wortgruppen, Teilsätze und Sätze, die grammatisch gleichranging nebeneinander stehen.

Kai: und   ist verbindend und drückt Einheit aus.

Verbindet die Teilsätze:

Zi iris, kai wi estis felisa.                  Sie ging und wir waren glücklich.

 

Or: oder   ist unterbrechend, verbindet Alternativen und drückt Trennung aus.

Verbindet die beiden Fragen:

Ku ti marxas or kuras?                      Maschierst du oder läufst du?

 

Or ... or verbindet zwei Pronomen

Or gi or zi perdis lo librom.   Entweder er oder sie verlor das Buch.

 

Bat: aber   ist gegensätzlich und drückt Gegensatz, Kontrast, Veränderung der vorigen Aussage aus.

Verbindet die Wortgruppen:

Gi falis sur lo segon, bat ne sur lo plankon. Es fiel auf den Stuhl, aber nicht auf den Boden.

 

Nek: und auch nicht - ist unterbrechend und drückt Trennung und auch Verneinung aus.

Verbindet die Verben:

Mi ne skribis al gin nek volis.           Ich schrieb ihm nicht und wollte es auch nicht.

 

Nek...nek verbindet die Pronomen:

Nek ti nek mi vidis gin.          Weder du noch ich sahen es.

 

Tamen: dennoch - ist gegensätzlich und bestätigt etwas trotz eines vorherigen Einwands oder Zugeständnisses.

Verknüpft zwei Sätze:

Gi ne satis gin. Tamen gi tenis gin.               Er mochte es nicht. Dennoch hielt er es (fest).

 

Do :so,denn,folglich - ist begründend und drückt eine logische Schlussfolgerung oder ein Ergebnis im Gespräch aus.

 

 

21. Abkürzungen

mehrerer Worte werden groß geschrieben und mit einem Apostroph getrennt: T'K'L'

 


22. Zahlen

Das Zahlensystem ist extrem einfach und baut auf Exponenten auf.

Die Grundzahlen unterscheiden sich in den ersten zwei Ziffern, man kann sie so leicht mit zwei Ziffern abkürzen.

Wenn man sich an die Sprache gewöhnt hat, ist das Zahlensystem sehr praktisch in der Kommunikation und auch bei starker Störung und Rauschen (z.B. Funk oder große Entfernung) gut verständlich.

Niemand braucht mehr Zahlensysteme zu pauken. Mit 11 Worten können alle Zahlen von 0 bis Unendlich kompakt ausgedrückt werden mit 12 Worten einschließlich aller Brüche.

Und aus dem System geht automatisch die Größe, also die Potenz der Zahl hervor. Wenn man das deutsche Wort „Trillion“ nicht kennt weiß man nicht, wie viele Nullen die Zahl hat.

Bei un-di-nin geht automatisch aus dem di-nin hervor, das sich um eine Zahl im 1..9-Millionen-Bereich handelt.


22.1 es gibt nur 10 Ziffern von 0 bis 9:

0:nul    1:un     2:tu      3:tre    4:kar    5:fif      6:sis     7:sep   8:ox     9:nin

 

22.2. Potenzierung mit di. Das di  steht für ×10+Zahl oder für die Anzahl der Nullen. Die Zahl dahinter gibt die Anzahl der Nullen an:

..diun   101                   undiun                        10                                oder diun

                                   tudiun                         20        (2×101)

..ditu    102                   unditu                         100                              oder ditu

                                   tuditu                          200       (2×102)

..ditre  103                  unditre                        1.000    (1×103)             oder ditre

                                   treditre                       3.000    (3×103)

..dikar104                   sisdikar                      60.000  (2×104)

..disis  106                   oxdisis                                    8.000.000         (8×106)

..dinin  109                         undinin                       1 milliarde         (1×109)oder dinin

 

0                                  nul                             (oder undinul)

10                                undiun                       (oder undiun-nul)

11                                undiunun                   (oder undiun-un)

12                                undiuntu

20                                tudiun

22                                tudiuntu

30                                trediun

100                              unditu

1.000                           unditre

2.000                           tuditre

1.000.000                     undisis

5.000.000                     fifdisis                        fünf Millionen

8.000.000.000               oxdinin                       acht Milliarden  [oschdinin]

1.000.000.000.000nnfiardenroße Entfernung)tisch in der Kommunikation und auch bei starker Störung und Rauschen gut verständlich.         un-di-undiun-tu          eine Billion

3.000.000.000.000.000  tre-di-undiun-fif         (drei Trillionen="drei mal zehn hoch fünfzehn"

                                                                                              oder "drei mal zehn hoch-ein mal zehn hoch eins-fünf ")

 

22.3.1. Das da steht für ×10-Zahl also Brüche

nindaun           9×10-1  neun Zehntel                 (oder nin-di-minusa-un)

fifdaun                        5×10-1  ein Halb                       (oder fif-di-minusa-un)

undaun            1×10-1   ein Zehntel                   (oder un-di-minusa-un)

tridaun            3×10-1  drei Zehntel                  (oder tre-di-minusa-un)

undatu            1×10-2   ein Hundertstel             (oder un-di-minusa-tu)

tudatu             2×10-2   zwei Hundertstel           (oder tu-di-minusa-tu)

 

22.3.2. Mathematische Brüche auch mit -ono:

ninono             1/9 ein Neuntel (oder nin-ono)

treninono        3/9 drei Neuntel (oder tre-ninono oder tre-nin-ono)

tuono              1/2 eine Hälfte= fifdaun

lo tuono          1/2 die Hälfte

treono            1/3 ein Drittel

lo treono         1/3 das Drittel

karono                        1/4 ein Viertel  

undiunono       1/10 ein Zehntel

undiuntuono   1/12 ein Elf Zwölftel (oder undiuntu-ono)

unditre-ninditu-fifdiun-sep-ono        1/1957  (oder unditreninditufifdiunsepono)

 

 

22.4. Ordnungszahlen als Adjektiv mit -a:  

una                  erstes

nina                 neuntes

undiuna           zehntes

 

22.5. Substantiv mit -o

lo nino                                   das Neunte

lo undiuno                              das Zehnte

lo unditre-ninditu-fifdiun-o   das Neunzehnhuntersiebenundfünfzigste

 

22.6. Bindestriche sind erlaubt und beliebig zwischen den Zahlen,

vorzugsweise in Dezimalblöcken:

11        undiun-un oder notfalls un-di-un-un

20        tu-diun oder beser tudi-un

1957     unditre-ninditu-fifdiun-sep oder unditre-ninditu-fifdiun-sep(dinul)

 

22.7. Rechnen in der Sprache, Zahlen werden multipliziert, wenn der Exponent addiert wird:

100×1.000=100.000       unditu × unditre = undifif da tu+tre=fif

 

22.8. mathematische Vokabeln

das Minus                    lo minuso

minus                           minusa

 

Siehe auch 27.2.

 

23. Zeit und Datum

23.1 Alte Zeit

Die Teilung der Sekunden, Minuten und Stunden beginnt jeweils bei 0.

Die Teilung in Tage, Wochen, Monate, Quartale beginnt jeweils bei 1. (ist so...)

 

23.1.1 Alte Uhrzeit         (23:59:59)

Sekunde           sekundalo

Minute              minutalo

Stunde             horalo

 

23.2.2 alte Wochentage daialo

                        Bezeichnung     schr.Abkürzung,4ziff

Montag            undaialo          1dal                             erster Tag in der Woche

Dienstag          tudaialo          2dal

Mittwoch          tredaialo         3dal

Donnerstag      kardaialo        4dal

Freitag              fifdaialo          5dal

Samstag          sisdaialo         6dal

Sonntag           sepdaialo        7dal

 

23.1.3 Alte Wochen (7 Tage): semano

 

23.1.4. Alte Monat        (31:12:2010)

                        Bezeichnung                 schr.Abkürzung,4ziff

Januar              unmonato                   unma                          erster Monat im Jahr

Februar            tumonato                    tuma

März                 tremonato                  tema

April                 karmonato                  kama

Mai                  fifmonato                    fima

Juni                  sismonato                   sima

Juli                   sepmonato                 sema

August             oxmonato                   oxma

September       ninmonato                  nima

Oktober          undiunmonato            dnma

November        undiununmonato        duma

Dezember         undiuntumonato         dtma

 

23.1.5. Altes Jahr mit 365 Tagen: anialo

 

 

23.2. Neue Zeitrechnung mit 36/37 Wochen p.a. je 10 Tagen

Die Teilung der Sekunden, Minuten und Stunden beginnt jeweils bei 0.

Die Teilung in Tage, Wochen und Quartale beginnt jeweils bei 0 (null !).

Durch den Beginn bei Null wird das Datum einfach berechenbar.

 

23.2.1 neue Uhrzeit: 10 sekundos/daio, 100 minutos/horo, 100 sekundos/minuto, (0:00:00 bis 9:99:99)

NeuSekunde     sekundo

NeuMinute        minuto

NeuStunde       horo

 

23.2.2. neue Wochentage: 10 daios je Woche semo

                        Bezeichnung     alternativ          schr.Abkürzung,3ziff

Wochenanfangnuldaio            0daio               0da                  nullter Tag der Woche

                        undaio          1dajo              1da

                        tudaio          2daio               2da

                        tredaio         3daio               3da

                        kardaio         4daio               4da

                        fifdaio           5daio               5da

                        sisdaio          6daio               6da

                        sepdaio         7daio               7da

                        oxdaio           8daio               8da

Wochenende    nindaio            9daio               9da                  neunter Tag der Woche

 

23.2.3. neue Wochen je 10 Tage mit 36/37 semos per Jahr anio, (0009.35.9)

                        Bezeichnung                 alternativ          schr.Abkürzung,3ziff

0. Jahresbeginn   nulsemo                      0semo             00s                  nullte Woche im Jahr

1.                     unsemo                       1semo             01s

2.                     tusemo                       2semo             02s

3.                     tresemo                      3semo             03s

...

34.                   trediunkarsemo         34semo           34s

35. Jahresende trediunfifsemo           35semo           35s                  (jedes Jahr)

36. Jahresende trediunsissemo          36semo           36s                  (nur jedes zweite Jahr)

 

 

23.2.4 neue Quartale karono je 9 semos

0.nulsemo bis 8.oxsemo                                : nulkarono

 

9.ninsemo bis 17.undiunsepsemo                  : unkarono

 

18.nulsemo bis 26.tudiunsissemo                  : tukarono

 

27.tudiunsepsemo bis 35.trediunfifsemo

                             oder 36.trediunsissemo     : trekarono

 

23.1.5. Neues Jahr, alle 4 Jahre ein Schaltjahr mit 370 Tagen

23.1.5.1. mit 360 / 370 Tagen: anio

23.1.5.2. mit 360 Tagen: anieto   (0000.00.0 bis 0009.35.09) (kleineres Jahr)

23.1.5.3. mit 370 Tagen: aniego   (0000.00.0 bis 0009.36.09) (Schaltjahr, größeres Jahr)

 

 

24. sowohl...als auch und weder ... noch ...

24.1 Bei dem Ausdruck sowohl...als auch wird die Konjunktion kai (und) für beide Wörter verwendet, indem sie einfach wiederholt wird:

Lo senero kai iras kai ranas.            Der Mann geht sowohl als auch dass er läuft.

 

24.2 Im Ausdruck weder ... noch ... werden beide Wörter durch die Konjunktion nek wiedergegeben.

Zi nek iras nek ranas.                                               Sie gehen weder, noch laufen (sie).

Lo senero havas nek domo nek gardeno.    Der Mann hat weder ein Haus noch einen Garten.

Nek lo rozo nek lo violo esta verda.            Weder die Rose noch das Veilchen ist grün.

 

 

25. Übersicht aller Silben

An die Nachsilben von Substantiven können andere Silben wie -s  für den Plural angehängt werden.

Vorsilben (V) stehen ganz am Anfang eines Wortes.

Nachsilben (N) folgen dem Wort und können von weitern Silben gefolgt werden.

Endsilbe (S) stehen ganz am Ende des Wortes. Bei einem Substantiv folgt imPlural ein -s.

Primäre (P) Endungen stehen nach sekundären (S).

Silbe        Nach-      Prim        Funktion                                                                               Link

                Vor-        Sek

                End-

 

-a         E         P          Adjektiv                                                                      5.1

ab-       V                     weg..., ab..., fort...

-ac       N                     Verschlechterung, Beleidigung                          11.2.

-as-      N          S          Präsens, aktiv                                                  9.2

-ans-    N          S          Präsens, passiv                                                           9.2

-atu-     N          S          Partizip-Präsens, aktiv                                      9.2.2

-antu-   N          S          Partizip-Präsens, passiv                                               9.2.2

-ar-       N         S          Sammelbegriff                                                 11.2.

 

-e         E         P          Adverb                                                            6.1

-ebl-     N          S          Möglichkeit                                                      11.2.

-ec-      N          S          Ort, Raum                    [..ch..]                          11.2.

-eg-      N         S          Vergrößerung                                                  11.2.

ek-       V                     beginnende Handlung                                       11.1

-ens-    N          S          Futur, passiv                                                   9.4.1.

-enta-   N          S          Partizip-Futur, passiv                                       9.4.2.

-er-       N         S          männliches Geschlecht, maskulin                      11.2. / 4.1.

-es-      N          S          Futur, aktiv                                                      9.4.1.

-et-       N         S          Verkleinerung, Abschwächung, kindlich             11.2. / 4.1

-eta-     N          S          Partizip-Futur, aktiv                                          9.4.2.

 

-i         N                     Imperativ                                                        9.6.

-il-        N         S          Mittel, Werkzeug                                              11.2.

-in-       N          S          weibliches Geschlecht, feminin                         11.2. / 4.1.

-ind-     N          S          wert, würdig                                                     11.2.

-ing-     N          S          machen, werden                                               11.2.    

-ingo    E          P          die Tätigkeit                                                     11.3

-ins-     N          S          Vergangenheit, passiv                                      9.3.1

-intu-    N         S          Partizip Perfekt, passiv                                    9.3.3

-is-       N          S          Vergangenheit, aktiv                                        9.3.1

-ist-      N         S          Beruf                                                               11.2.

-itu-      N          S          Partizip Perfekt, aktiv                                       9.3.3

 

-l          E                     Fragewort                                                        10.5

-lando  E          P          Land                                                               11.3

 

mal-     V                     Gegenteil                                                         11.1

mis-     V                     falsch, irrig                                                      11.1

 

-.n.-     N                     Passiv                                                             9.1

-n        N                     Reflexivpronomen                                            8.5.

 

-o-        N          P          Substantive und Objekte                                  3.1

-og-      N          S          Superlativ, am Größten                                    11.2.

-om-     N          P          bezeichnetes Substantiv                                   3.4

-on       E          P          wohin, in Richtung                                            3.5 / 11.3

-ono    N         S          Mathematische Brüche                                     22.3.2.

-ot-       N          S          Superlativ, am Kleinsten                                               11.2.

 

-par-     N         S          Paarweise                                                        11.2.

-pre-    N          S          Vorfahre                                                          11.2.

pro-     V                     hin.., an.., zum...

 

re-        V                     wieder, zurück                                                 11.1

 

-s         E         P          Plural                                                              3.2.

-sito    N          P          Stadt                                                               16.2

-son-    N         S          Nachfolger (-suk-)                                            11.2.

 

-ui-       N         S          Behälter                                                           11.2.

-ul-       N          S          Person                                                            11.2.               

-uns-    N          S          Konditional passiv                                           9.5.

-us-     N          S          Konditional aktiv                                              9.5.

 

 

26. Indirekte Aussagen mit dass, ke

Ein Gliedsatz ist eine Gruppe von Wörtern einschließlich eines Verbs, die abhängig ist von einem Hauptverb oder -satz.

Beispiel:

..., dass er kam

..., als er ging

..., dass er gut ist

 

Eine Aussage kann mit Hilfe eines Gliedsatzes, der Wörter wie sagen, denken, wissen enthält, indirekt werden. Eine indirekte Aussage wird mit dem Hauptverb oder Hauptsatz durch die unterordnende Konjunktion ke (dass) verbunden. Ein Komma ist nicht notwendig aber möglich.

 

Hauptsatz und Gliedersatz bestimmen die Zeit selbst. Beide können in beliebigen Zeiten stehen und solche ausdrücken.

 

Hanso diras ke tu venis ajer.                                   Hans sagt, dass du gestern kamst.

Hanso diris ke tu venis ajer.                        Hans sagte, dass du gestern kamst.

Hanso diris ke tu venes.                               Hans sagte, dass du kommen wirst.

Gi opinias ke esta monio en lo sako.                       Er/sie denkt, dass Geld in dem Beutel ist.

Gi opinies ke esta monio en lo sako.                        Er/sie wird denken, dass Geld in dem Beutel ist.

Gi ne sabis ke gi dormas en lo kambro.       Er/sie wusste nicht, dass er/sie im Zimmer schläft.

Gi sabas ke gi dormas en lo kambro.           Er/sie weiß, dass er/sie im Zimmer schläft.

Gi ne sabis, ke Tomas dormis en lo kambro.     Er/sie wusste nicht, dass Thomas im Zimmer schlief.

Sabino sabis, ke gi venes.                            Sabine wusste, dass er/sie kommen wird.

 

 

40. Die Bausteinsprache

bel-a                           schön-e/er/es

lo bel-o                       der/die/das Schöne

lo bel-ul-o                  die schöne Person

lo bel-er-o                  der schöne Mann

lo bel-in-o                  die schöne Frau

lo bel-ul-in-o              die schöne weibliche Person

lo bel-ul-er-o             die schöne männliche Person

lo mal-bel-ul-er-o      die hässliche männliche Person

lo bel-ui-o                  der schöne Behälter/Kasten etc.

bel-ec-o                      ein schöner Platz/Ort

lo bel-ebl-o                die gute Gelegenheit/Möglichkeit

 

41. Vokabeln

~ folgende Silbe für Endung der Adjektive & Adverbien sowie Verben

_______________________________________

41.1. Deutsch-Xalto

__________________________________

ab, von                         de                              

Abend                          notxo                                                  [notscho]

abends                         notxe                          adj                   [notsche]

aber                             bat

absichtlich                     vola                            adv

als                               ol

an,zu,nach                    al

angenehm                    agrabla

ansehen,(an)blicken      rigard~

ansprechen                   alparol~

anscheinend                 xaino

anpflanzen                    anplant~

auf, örtlich                    sur

auf, persönlich                        kontrau

aufschreiben,notieren    not~

Auge                            okulo

aussprechen                 elparol~

Aussprache                   elparolo                     

aus,von                        el

ausfließen                     elflu~

 

backen                         bak~

Bäckerei                       bakeco                        Sub                  [bakecho]

Bäcker-Beruf                bakisto                       Sub                  (s=stimmlos)

Bäcker-Person              bakulo                        Sub

beeinflussen                  influ~

bei                               se                                [se] stimmloses s

benachrichtigten            inform~

Benachrichtigung           informo                       Sub

Beutel                          sako

bis                               to                                (Esp:gis)

Blick                             rigardo

böse                             kolera

Buch                            libro                            Sub      

 

danken                         dank~                         mi dankas:ich danke

Dank                            danko

dagegen, an...               kontraue

das                              tio

dass                            ke                                                                   26.

denken                        opini~

Deutschland                  doitxlando

 

eigenwillig                    memvola                    adj

einschiffen                    enxiping~                   [enschiping~]

einschließlich                 inkluziwe                    adv

England                        englando

essen                           manj~

Essen                           manjo 

 

Fahne                          flago

fern                              malproksima              Adj

finden                           trow~

fließen des Flusses        riwering~

fließen                          flu~, fluing~

Fluss der Flüssigkeit      fluingo                        Sub      

Fluss, River                   riwero                        Sub      

Frau                             senino

frei                               libera                          Adj

freiwillig                       memvole                    adv

Freund                         amiko

für                               por

 

gegen (dich)                kontraue

gehen                           ir

gelegen sein                 situ~

Geld                            monio

Kleingeld                      monieto

gestern                         ajer

groß                             granda                                    adj                  

Große, der                    gando 

gut                               bona                            adj

Gute, der                      bono

gutwillig                        bonvola/e                   adj/adv            

 

haben wollen                vol~

Handschuh                   ganto

hier                             jen

hinter                           post

hineinlegen, hinlegen     met~

hören                           aud~

Hut                              xapelo

 

in,im                            en

in den                           en lo

ist                                esta

 

ja                                 ies

Jahr,alt                         anialo

Jahr,neu                       anio

Junge, Knabe                knabo

jung                             juna

 

Katze                           kato,neutral     katino,weibl.

Kater                            katero

Kind                             infano

Knabe,Junge                 knabo

kommen                       ven~

korrigieren                    korekt~

Korrektur                      korekto

kurz                             mallonga                    Adj       beide "L" gesprochen ! [mal-longa]

 

lang                             longa                          Adj

langsam                       malrapida                   Adj

Land                            lando

laut                              lauta                           Adj

laufen                           ran~

legen                            lok~   met~               (hinlegen)

leise                             mallaut~                    beide "L" gesprochen

leiser                                      mallaute                                              Adverb: es wird leiser

leiser                                      mallautas                            Verb: mache leiser

lesen                            leg~

liegen                           kux~ (ruhen)               situ~(sich befinden, gelegen sein)

 

Mann                            senero

machen                        far~

Mädchen                      infanino

Menge              .           kuanto

mögen, mag                 vol~

Monat, alt                     monato

 

nach, hinter (räumlich)   malantau, post

nach (zeitlich)               malantempau

nach, zu, hin                 al, en

Nachtisch                     postmanjo

nahe                            proksim~, serk~

neben                           apud

nein, nicht                     ne

Name                           nomo

 

platzieren                     lok~

pflanzen                       plant~

 

reich                            rika

rot                               red~

rund                             rond~ 

Rose                            rozo

 

sagen                           dir~

Same                            samo

sammeln,

einsammeln, pflücken    kolekt~

Sand                            sablo

Schiff                            xipo                                        Sub                  [schipo]

schnell                          rapid~

schlecht                                    malbon~ oder mal-bon~        malbona         

schön                           bel~

Schwester                     fratino

Seite                            lado

sein                              est~                                       ist:etsas, war:estis, wird sein:estes

seitlich                          lad~

sehr                             mui

sehen                           vid~

sitzen                           sid~

sich befinden                 situ~

Spazierengehen             promeno

sprechen                      parol~

Sprache                                    lingwo, parolo                        Sub

sprachlos                      mut~, malparol~

Stadt                           sito

Straße                          strato

Süden                           sudo

nach Süden                   sudon

 

Tag, alt                        daialo

Tag, neu                       daio

 

anbelangt, bezüglich

über, thematisch           pri                               über jmd reden

um                               je

und                              kai

unterbringen                 lok~

 

Vaterland                      patrolando

vor (räumlich)               antau

vor, vorher (zeitlich)      antempau

verstauen                     lok~

Viertel                          karto

 

war                              estis

was                              kel                              [kehl]

wann                            keal, kual tempo

warum,wieso                kial

warm                           warma

wegen,anlässlich,weil     kauze de, pro

welche,welcher,welcheskual                            Kual nomo esta tia?: Welches ist dein Name?

weg, hinweg                 for

Wetter                          vento

Wetterfahne                  ventoflago

wer                              kiul

Werkzeug                     ilo                                11.2   -il-

weinen                         plor~

weil, da                        por tio                         "für das"

von wem                      de kiul                        "von wer", von wem..., wem gebe ich...->an wen

an wen                         al kiul                         "an wer", wen frage ich...

wie                              komol                         Komol esta tia nomo?: Wie ist dein Name?

wieder                          re-

wie viel                        kuantal

wichtig                         grava

wird sein                      estes

wissen                          sab~

Wissen                         sabo

Wissenschaft                 sabenko

Wissenschaft                 sabenkulo

wollen                          vola

wo                               kiel                             [ki-el]

wobei                          je kel                          "um was"

wofür                          por kel                                    "für was"

woher, von wo              dekiel                         "von wo"

wohin                           prokiel                                    "nach wo"

Wille                            volo

willentlich, willens          vola

willig, wohlwollend        bonvola

Woche, alt                    semano                       (7 Tage)

Woche, neu                  semo                           (10 Tage)

Wüste                          dezerto            [z=weiches s]

wütend                         furioza                        [z=weiches s]

Zeit                              tempo

zu                                xe                                [sche]

zwischen                      inter

 

 

41.2. Zahlen:                         kurz:

                        di                     ×10+Zahl

                        da                    ×10-Zahl (Brüche)

0                      nul                   nu

1                      un                    un

2                      tu                     tu

3                      tre                    tr

4                      kar                   ka

5                      fif                     fi

6                      sis                   si

7                      sep                  se

8                      ox        [osch]   ox

9                      nin                   ni

10                    undiun             diun

11                    undiunun         undiun-un

12                    undiuntu         undiun-tu

13                    undiutre          undiun-tre

20                    tudiun

100                  unditu             ditu

200                  tuditu

1.000                unditre             ditre

2.000                tuditre

3.000                treditre

10.000              undikar           dikar

60.000              sisdikar          

100.000            undifif             difif

1.000.000         undisis                        disis

8.000.000         oxdisis                        [oschdisis]

10.000.000        undisep           disep

100.000.000      undiox             diox                 [diosch]

1 milliarde         undinin            dinin

 

ein Halb            undatu            1/2

ein Drittel          undatre           1/3

ein Zehntel        undaun            daun    un-daun          [da-un]

drei Zehntel      tridaun                        3/10

fünf Zehntel      fifdaun                        5/10

neun Zehntel     nindaun           9/10

ein Hundertstel  undatu            datu

zwei Hundertsteltudatu             2/100

ein Tausenstel   undatre           datre

ein Millionstel    undasis           dasis   un-dasis

hundert Millionstel               unditu-dasis   100/1.000.000   =hundert ein-Millionstel

ein hundert-Millionstelundaox            1/100.000.000

 

_______________________________________

41.3. Xalto-Deutsch

__________________________________

 

 

en                                bein~, ent~, herein, hinein, im, nach, pro, zu

 

ie                                an, je, um, von, zu

 

legen                          kushigi, loki, meti, planti

lok                              platzieren, unterbringen, verstauen

 

meti                            hineinlegen, hinlegen

 

not..                            aufschreiben,notieren

 

por                              für, pro, um zu, zum Zweck, zwecks

 

tsirkau                        cirka, etwa, gegen, überschlägig, um... herum

 

vola                            willentlich,willens

vol..                            mögen